Anwendungsempfehlungen für Chlorhexidin

Chlorhexidin das wirksamste Medikament zur Reduzierung der Keimzahl in der Mundhöhle, das wir kennen. Eine Spülung von 45 Sekunden kann eine Keimzahlreduktion von 90% über einen Zeitraum von 8 Stunden bewirken. Die für Antibiotika bekannte Resistenzbildung ist bei Chlorhexidin nicht zu befürchten. Chlorhexidin bekämpft Bakterien, indem es die Bakterienmembran löchrig macht und die Zellflüssigkeit in den Bakterien zusammenklumpen lässt. Hiergegen können sich die Bakterien nicht wehren, es kommt nicht zu einer Resistenz.

Chlorhexidin ist ein positiv geladenes Molekül, dass sich durch elektrostatische Adsorption an negativ geladenen Flächen des Zahns und der Mundhöhle anlagert. Allerdings ist zu beachten, dass sich die positiven Chlorhexidinmoleküle auch mit den negativ geladenen Molekülen von Zahnpasten verbinden. Besonders mit dem Schaum geht Chlorhexidin diese Verbindung ein und verliert dabei seine therapeutische Wirkung. Es sollte immer nach der Zahnpflege eingesetzt werden. Die Reste der Zahnpaste müssen ganz gründlich ausgespült werden.

Chlorhexidin hat so gut wie keine Nebenwirkungen. Nach längerer Anwendung kann es zur gelblich-braunen Verfärbung der Zähne und des Zungenrückens führen. Sie lassen sich aber ohne Schwierigkeiten mit dem Pulverstrahlgerät im Rahmen der professionellen Zahnreinigung entfernen. Vereinzelt beklagen sich Patienten über Geschmacksstörungen, die aber nach dem Absetzen sofort abklingen.

Chlorhexamed gibt es von der Fa. Blend a med als gebrauchsfertige Spüllösung in der Apotheke. Sie können aber auch jede andere Spüllösung verwenden, die 0,2% Chlorhexidin enthält. Spülen Sie damit bitte jeden Tag abends nach dem Zähneputzen für eine Minute und spülen sie danach nicht mehr mit Wasser aus, damit das Präparat möglichst lange wirken kann. Wenden sie das Medikament über 24 Tage täglich an und steigen sie dann auf 1x Spülen pro Woche um.

Bei einer Parodontitis ( Entzündung des Zahnfleischs) oder nach einer Operation am Zahnfleisch können sie den betroffenen Bereich am Tag mindestens 10x einpinseln.

CHX-Gel ist 1%iges Chlorhexidindiglukonat, daß mit Medikamentenschienen auf die Zähne aufgetragen wird. Es ist noch wirkungsvoller als die Spülung, erfordert aber die Anfertigung von Modellen und die Herstellung von tiefgezogenen Schienen. Die Schienen werden abends nach der Zahnflege über einen Zeitraum von 14 Tagen und einer Einwirkzeit von 5 Minuten eingesetzt.

Die Schienen können nach der CHX-Behandlung für die wöchentliche Fluroidierung weiter genutzt werden.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!