Angstpatienten

Samstag, 23. Februar 2008

Ein großer Teil der Menschen geht nicht gerade mit einem Wohlgefühl zum Zahnarzt. Manchen gelingt es, die Angst geschickt zu verbergen und andere schämen sich dafür.

Angst spielt in unserer Entwicklungsgeschichte eine ganz wesentliche Rolle, denn sie warnt uns, wenn Gefahr droht. Ohne sie hätten wir wahrscheinlich die ersten Lebensjahre nicht heil überstanden und in sofern hat sie eine Überlebensfunktion. Da es bei der Zahnbehandlung auch mal weh tun kann, ist die Angst durchaus verständlich.

Wenn Sie das erst Mal in meine Praxis kommen, hilft es mir, wenn Sie benennen können, wovor sie Angst haben. Für manche ist es das "ausgeliefert sein" bei der liegenden Behandlung, was sich in gewissen Grenzen verändern läßt. Auf jeden Fall ist mir wichtig, ihre Nöte zu kennen, um meine Behandlung darauf einzustellen. Spritzen und eine entsprechende Atemttechnik erlaubt es heute jedem Patienten, eine Behandlung gut zu überstehen.